Kundenfeedbacks

Hier berichten unsere Kunden über Ihre Erfahrungen mit Moving Terrain.

Gern können auch Sie uns ein Feedback hinterlassen! Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Paolo Buzzi, Aircraft Extra 500, Thema: Thuraya XT-PRO Satellitentelefon

Die Radardownloads funktionieren gut mit meinem Thuraya. Ich halte das Telefon über das Cockpit, die Antenne zeigt in ungefähr 140°. Auf Flügen nach Süden arbeitet es natürlich besser als auf Flügen nach Norden, da man einen größeren Blick in den Himmel hat. Wenn man z. B. nach Schweden fliegt, ist man an der Grenze der Thuraya Reichweite und muß beim Radardownload geduldiger sein. Insgesamt jedoch funktionieren die Radardownloads mit dem Thuraya gut, viel viel besser als mit dem Iridium.

Werner Heilos  -  CEO Flugservice Heilos & Heilos GbR, Thema: MT-Satellite Radar Enhanced

 screenshot heilos                                   

... ein kleiner Screenshot von meinem heutigen Flug von EDLV - EDFB mit Grüßen fürs Team. Heute hat MT schon weitergeholfen... Gruß gez. W. Heilos

Martin Stucki  -  CEO Marenco Swiss Helicopter AG, Thema: MT-VisionAir X im SKYe SH09 

Das MT-VisionAir X hat den SKYe SH09 auf seinem Erstflug im Oktober 2014 begleitet.

Zitat von Herrn Stucki: „es müsste in jeden Helikopter ein MT-VisionAir X eingebaut werden“.

130221 cockpit lake print klein

Andreas Gafner  -  CEO, Helicopter Pilot  -  Swiss Skyways, Thema: neue Zoom Funktion

Liebes Moving Terrain Team,

die neue Zoom-Funktion, der automatische Wechsel von einer Karte zur nächst Grösseren oder Kleineren, ist eine sehr grosse positive Bereicherung für die Arbeit im Cockpit. Dank der schnellen Bedienbarkeit mittels den plus und minus Tasten bleibt zum Beispiel die „Eyes in“-Zeit (Blick ins Cockpit) auf ein Minimum beschränkt und erhöht daher die Situative Wahrnehmung gegenüber dem Luftraum und den anderen Luftverkehrsteilnehmern erheblich. Auch die Auswahl der zu nutzenden Karte wird mit  diesem Feature stark unterstützt, da sich ein mühsames Suchen und Anwählen der geeigneten Karte erübrigt. Ein absolut perfekter Schritt in die richtige Richtung, dies in einer Zeit, wo die Belastung betreffend Bedienbarkeit von Cockpitinstrumenten stark ansteigt. BESTEN DANK!

gafner 1 klein

 

 

 

 

 

 

Volker Schülke, Aircraft EC120, Thema: MT VisionAir X

Das MT VisionAir X ist super, es ist großartig, damit zu arbeiten. Die Auflösung und die Leuchtkraft des Displays sind hervorragend, sogar in hellem Licht.

Steffen Müller, Aircraft Cessna 172, Thema: MT VisionAir X

Die Bedienung des MT VisionAir X Systems ist gut. Die integrierte GPS Antenne ermöglicht eine schnelle Visualisierung auf dem Display. Durch das Akku-Pack bin ich nicht auf Fremdstromversorgung angewiesen.

Fred Schellhorn & Dr.Matthias Katz, Thema: Piloten-Schulung

We wish to express our satisfaction and thanks for the invitation to your pilot training course. It was very well organized and performed. From airport pickup, location, room, lunch, course, material, and airport return. And we felt well and learned a lot and feel now competent with our MT unit. We also got to test some of the features and modes on our flight back home. Our sincere complements to the staff of Moving Terrain for their excellent preparation and instruction.They both did an wonderful job explaining and working with us to understand the functions and features of the MT unit. And wish them all the best for their future training courses.

Aivars Bebriss, Direktor von GM Helicoptes, Thema: MT-TAWS

In April 2009 I overflew Turkey South to North (Tabriz, Iran - Samsun) in our MI8 Helicopter on a long return trip from Myanmar to Latvia.

It was actually the first flight with our Moving Terrain system on board, which I had brought with me by Airline to Myanmar. I was very curious whether the Mapping we had purchased from Moving Terrain AG was really complete for this long route. The weather was generally good. As our route led me via Tabriz to Samsun the weather conditions had turned significant. We managed to go thru weather safely and we used the Navigation System in conjunction with the Terrain Alert and Warning System. Having decades of experience in MI8 Helicopter in many continents and countries with an excellent safety record we could have done the trip of course without a modern tool like this. But for comfort reason, it made the flight still safer because we could monitor actual height to terrain and obstacles ahead as well.

It would have been still better if we had the latest database which the company offers for the Middle East and Far East now, but still it was complete and fully reliable.

Herr Leibundgut, Chefpilot Helikopter bei der REGA, Thema: MT-TAWS

Since 2005 Rega has enhanced the electronic charts by MT-TAWS, Terrain Alert Warning System, following pilots recommendation after an initial test phase. Skilled and responsible rescue pilots use it to judge on the safe conduct of the flight mission especially if the distances exceed the local base area more than 30 or 50 miles. We used it for night and day operations in conjunction with the high resolution database provided by MT. The overall opinion of our flight crews is that MT TAWS enhances our safety of flight.

Herr Kimmerle, Aircraft Beech Turbine, Thema: MT-Satellite Radar

Dokumentation MT Satellite Radar"Wir haben das MT VisionAir hauptsächlich wegen MT-Satellite Radar gekauft. Gestern auf unserem Flug hat sich das Instrument so richtig bezahlt gemacht. Hier eine kleine Dokumentation dieses Flugs von Augsburg nach Orleans unter erschwerten Bedingungen."

 

 

 Herr Brill, Thema: MT Airport Charts 

Chicago Midway

 "Warum eigentlich Rollkarten? Ich war wirklich froh, die Karte in Chicago Midway auf dem Gerät zu haben!"

 

 

 

Flugsportverein Herrenberg e.V., Herr Link, Thema: Entscheidungsgründe für Moving Terrain

"In unsere Kaufentscheidung haben wir 4 Geräte verschiedener Hersteller einbezogen. In der Bewertung haben wir folgende Punkte berücksichtigt:

Usability, verfügbares Kartenmaterial, Ablesbarkeit des Displays, Erweiterbarkeit, Zertifizierung, Unternehmensgröße und Marktanteil sowie die Innovationskraft des Unternehmens.

Letzendlich waren folgende Punkte ausschlaggebend für die Entscheidung für Moving Terrain:

  • Softkeys statt Touchscreen
    Hier sehen wir in der Bedienung im Flugzeug einen klaren Vorteil
  • Die Möglichkeit, die JeppView Anflugkarten für ganz Europa zu integrieren
  • ICAO Kartenmaterial für ganz Europa."

Herr Steiner, Aircraft: Mooney, Thema: MT-BlitzPlan

"Vielen Dank für Ihren Support. Abgesehen von gelegentlichen Handlingproblemen ist Ihr Programm das beste, was ich je gesehen habe. Letzten Donnerstag hatte ich noch 10  Minuten bis zum Sunset. Dank dem BlitzPlan kam ich noch rechtzeitig in die Luft."

Herr Dr. Hebold, Aircraft: Mooney, Thema: MT-BlitzPlan

Moving Terrain Kunde: Dr. Hebold"Ich muss es einfach noch mal sagen: Ich bin sooooo begeistert! Ich habe gerade in 3 Minuten meinen Flug in die Bretagne geplant, mit Blitzplan ist das einfach fantastisch! Wer es nicht gesehen hat, glaubt es nicht. Danke, danke, danke!"

 

 

Avionik Straubing, Herr Breu, Thema: MT-Satellite Radar

Moving Terrain Kunde: Avionik Straubing "Wir haben bei Avionik Straubing bereits reichlich Erfahrung in der Installation von Satellitentelefonen auf verschiedenen Flugzeugmustern. Das Moving Terrain Satellitenradar nutzt die Modemfunktionalität des Iridium-Systems. Was für mich persönlich aber erstaunlich war, ist, dass das Radarsystem auf Anhieb ohne irgendwelche Einstellungen oder Änderungen auch von meinem Siemens GSM Handy aus sofort funktioniert hat. Ich musste dazu nur das 9-Pol Sub-D Kabel meines Handys an den Ausgang des MT-VisionAir anstecken und im MT-Menue auf RADAR/ON gehen. Damit kann ich in Zukunft zum Fliegen meine MET-Flugvorbereitung bis hin zum TakeOff zu dem günstigeren Handy-Tarif aktualisieren."

Gerhard-Michael Decius, Aircraft: Malibu Mirage, Thema: MT-BlitzPlan

"Flug von Zagreb nach Bielefeld, Fl 260. Der selbst gestrickte Flugplan mit CFMU Validation war nicht der beste und die bei AIS, Frankfurt Tage zuvor angegebene Abflugzeit hatte auch nicht mehr besonders gut gepasst. Also der Weg zum AIS „Beamten“ am Airport um den Plan zu ändern - aber dieses Mal anders als sonst.  Ein unfreundliches Exemplar im AIS Office fand sich bereit meinen vorhanden Flugplan zu canceln und war sichtlich erfreut als ich ihm sagte, dass ich ihn mit der Neuaufgabe des Flugplans nicht belästigen würde. Auf Nachfrage wurde mir ein PC mit Internetzugang an seinem Nebenschreibtisch zugewiesen und los geht´s:

Einloggen bei MT  ca. 30 Sek.
Daten zum gewünschten Flug eintippen ca. 1 Min.
Validierte Route erscheint nach ca. 10 Sek, (gute Route fast direct)
Route aktivieren und auf das Acknowledgement warten ca. 30 Sek.

Dann mein inneres Missionsfest; ich wende mich meinem Beamten zu und frage ob er einmal in seinem Rechner nachschauen könne ob mein Flugplan verfügbar sei. Diesen fassungslosen Blick des Mannes in seinen Monitor werde ich lange nicht vergessen und die Antwort: „Yes Sir, your  flight plan is available, no slot.“

Ich bedanke mich artig und mache mich aus dem Staub bevor er wissen will wie das sein kann, was eigentlich nicht sein darf. Die Anlassfreigabe kommt prompt und der Flug verläuft exakt wie -Blitz-geplant."

Holger Zeller, Aircraft: Malibu DLX, Thema: MT-Satellite Radar

"Ich fliege mit meiner Malibu DLX oft nach Liège (Belgien), z. B. auf einem Flug dorthin von Straubing über Aachen hat mir das MT-Sat Radar sehr geholfen, so konnte ich mir eine Route zwischen den Wetterfronten hindurch planen. Ich schau mir das Wetter am liebsten im Dedicated-Mode (Ausblenden der Karte) an, da kann ich die Intensität der Niederschlagsgebiete anhand der verschiedenen Farben genau erkennen ." "Zur Flugvorbereitung nehme ich mein Moving Terrain immer mit nach Hause."

Herr Zeller ist ein Moving Terrain Kunde der "ersten Stunde" und hat seither sämtliche Neuerungen der Moving Terrain Produkte mitgemacht. Als nächstes will Herr Zeller sein Moving Terrain mit dem neuen, kontraststärkerem und helleren Bildschirm upgraden.

Steffen Keppler, Aircraft: Malibu DLX, Thema: Vielseitigkeit des MT-VisionAir

Moving Terrain Kunde: Steffen Keppler "Die Vielseitigkeit von Moving Terrain ist einzigartig. Wenn ich fliege, schalte ich MT TCAS prinzipiell zu. Das ist sehr sinnvoll, denn man wundert sich immer wieder, wie gefährlich nah der Verkehr bereits ist, wenn man ihn sieht. Auch die Überblendung von TAWS Daten über die Approach Charts, vor allem bei Nachtanflügen oder bei VFR-Anflügen bei schlechtem Wetter, ist sehr hilfreich. Doch der größte Vorteil für mich liegt beim Canceln von IFR Regeln und dem Beginn der Sichtflugregeln. Die aktivierte ICAO Karte gibt auf einen Blick nicht nur die Position wieder, sondern stellt durch den Aufdruck von VFR Einflugpunkten und Frequenzen wichtige Informationen zu Verfügung. In Zusammenhang mit der Infobox kann ich mich intuitiv orientieren, ohne das Gerät zu "studieren" – Für die Wechsel von den Flightrules VFR/IFR u.u. gibt es nichts Vergleichbares."

Steffen Keppeler ist ATP mit über 1500 Flugstunden

Kaiser LTB, Herr Kaiser, Thema: MT-Sat Radar

Moving Terrain Kunde: Kaiser LTB"Wir haben seit Mitte 2003 MT Satellitenradarsysteme bei verschiedenen Kunden, hauptsächlich in Piper Malibus installiert. Es gab anfänglich Probleme als der Abstand von ca. 130 cm zwischen der Iridium-(Innen)Antenne und der nächstgelegensten GPS Antenne nicht eingehalten werden konnte. Wir haben darauf in Absprache mit dem Hersteller die Außenantenne verwendet und sehr gute Resultate erzielt. Nach unserer Kenntnis fliegen unsere Kunden seither ohne Probleme und schätzen den praktischen Nutzen für die Fliegerei als sehr hoch ein."

Peter Malin, Aircraft: Cirrus, Thema: MT-Satellite Radar

Moving Terrain Kunde: Peter MalinPeter Malin ist Geschäftsführer von LTW Lagertechnik GmbH in Wolfurt, Österreich und er hat seine Cirrus und Cessna 303 mit unserem Moving Terrain System ausgerüstet. Herr Malin war einer der ersten, der von den Vorteilen des Sat-Radars profitierte und er hielt uns mit Feedbacks über das System auf dem Laufenden. Ganz wichtig ist für Ihn die Flugvorbereitung mit dem Sat-Radar. So plant er anhand des Wettergeschehens seine Flugroute zwischen den Wetterfronten hindurch.

 Martin Jamer, Aircraft: Citation Jet, Thema: Vielseitigkeit des MT-VisionAir

Moving Terrain Kunde: Martin Jamer "Von der Bedienung her ist MT der Hit – ich habe das Handbuch noch nie gebraucht. Vergleichbare Geräte anderer Hersteller sind sehr viel mühsamer zu bedienen. Moving Terrain ist ein deutlicher Sicherheitsgewinn. Komplexe Informationen sind auf einem Display zusammengefasst und werden grafisch dargestellt, so wird die räumliche Erfassung des Geschehens bei Start und eventuellem Relanding erheblich vereinfacht. Auch im Reiseflug kann ich vom MFD profitieren: Durch die spurgetreu mitlaufende Karte als Informationsquelle kann ich immer schnell und kompetent auf Nachfragen von Passagieren antworten, welchen Berg oder See wir gerade überfliegen. Das hervorragende Display mit der hohen Auflösung ist wirklich einmalig."

Martin Jamer ist Commercial Pilot mit mehr als 2000 Stunden Flugerfahrung.

 Uwe Jertrum, Aircraft: EC 130 B4, Thema: MT-Satellite Radar

"Wir haben unseren Helicopter vor kurzem mit dem MT-Sat-Radar ausgestattet und betreiben es mit einem GSM-Handy. Seitdem konnten wir zwar noch keine Schlechtwetter-Erfahrungen sammeln, jedoch kann ich berichten, dass der Wetterdownload mit dem GSM-Handy in der Schweiz in Flughöhen unter 10000 feet wunderbar klappt."

Max Feiner, Aircraft: EC120, Thema: MT-Satellite Radar

Moving Terrain Kunde: Max Feiner "Auf einem Schlechtwetterflug nach Kassel konnten wir genau sehen, wo sich die Wetterfronten befanden und ziemlich genau einen Weg zwischen den Fronten finden, um so sicher anzukommen. Ein ganz tolles Feature ist z. B. auch die Geschwindigkeitsanzeige im FMS-Fenster, dies kann sehr hilfreich sein, wenn man Zeit einsparen muss."

Max Feiner, ehemaliger Helicopter-Testpilot der Bundeswehr, fliegt eine EC120 für eine Firma in Süddeutschland.